TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

6859336
Letzte Woche:
29064
Diese Woche:
22161
Besucher Heute:
2621
Gerade Online:
70


Ihre IP:
3.238.88.35
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Die zweite, offizielle Kandidatur steht: Melanie Puschaddel-Freitag will Bürgermeisterin von Timmendorfer Strand werden

Puschaddel-Freitag

Von René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Am Sonntag, dem 16. Mai 2021, sind die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Timmendorfer Strand aufgerufen, eine neue Bürgermeisterin oder einen neuen Bürgermeister zu wählen. Nach dem ersten offiziellen Kandidaten, Steuerberater Sven Partheil-Böhnke aus Niendorf/Ostsee, hat nun auch eine Frau ihren Hut offiziell in den Ring geworfen und ihre Kandidatur gegenüber der Presse verkündet.

"Ich trete an!", das gibt Melanie Puschaddel-Freitag (CDU) aus Niendorf/Ostsee heute offiziell bekannt. "In zahlreichen Gesprächen mit meiner Familie, Freunden, Parteifreunden, Mitarbeitern und Bürgern der Gemeinde habe ich so viel Zuspruch und Unterstützung erhalten, dass ich den Entschluss gefasst habe, mich für das Amt der Bürgermeisterin in Timmendorfer Strand zur Wahl zu stellen," so die 46-jährige Diplom-Finanzwirtin.

"Die Gemeinde Timmendorfer Strand steht in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen, die ich mit viel Engagement und Tatkraft gemeinsam mit der Verwaltung, der Politik und den Bürgern anpacken möchte. Ich bewerbe mich daher mit dem Wissen und dem Respekt vor den Anforderungen, die dieses Amt mit sich bringt," so Puschaddel-Freitag, die seit 20 Jahren mit dem CDU-Ortsvereinsvorsitzenden Christian Freitag verheiratet ist. "Wir haben drei Söhne im Alter von 13 bis 18 Jahren und leben seit zwölf Jahren in Niendorf, vorher in Travemünde. In meiner Freizeit entspanne ich mich mit Yoga und dem Lesen von guten Büchern," so die Niendorferin, die auch als Yoga-Lehrerin tätig ist.

Zu ihren Qualifikation für das Führen einer Verwaltung sagt sie: "Nach meinem Abitur habe ich 1997 ein duales Studium an der Verwaltungsfachhochschule Schleswig-Holstein mit Diplom abgeschlossen." Melanie Puschaddel-Freitag hat im gehobenen Dienst bei einer Landesbehörde (Finanzbehörde) gearbeitet, war die letzten Jahre freigestellt. "Ich kann somit auf eine langjährige Berufserfahrung im Verwaltungsbereich zurückblicken. Ich pflege einen kommunikativen und teamorientierten Arbeitsstil und habe mit meiner empathischen Personalführung gute Erfahrungen sammeln können. Darüber hinaus habe ich mich nebenberuflich als Coach im Bereich Stressmanagement und agile Führungs- und Kommunikationsmethoden weitergebildet."

Die Bürgermeister-Kandidatin ist seit 26 Jahren Mitglied in der CDU und seit vielen Jahren in der Kommunalpolitik von Timmendorfer Strand in vielen Ehrenämtern aktiv. Seit 2018 ist Melanie Puschaddel-Freitag Fraktionsvorsitzende der CDU in der Gemeindevertretung und erste stellvertretende Bürgermeisterin.

"Ich bin überzeugt, dass eine Bürgermeisterin bzw. ein Bürgermeister in einer Gemeinde wie Timmendorfer Strand sein Amt überparteilich ausüben sollte. Daher habe ich mich dafür entschieden, überparteilich zu kandidieren. Ich habe die für die Bewerbung notwendigen Stimmen eingesammelt und freue mich darüber, dass die CDU meine Kandidatur unterstützt," erklärt sie.

Puschaddel-Freitag weiter: "In meiner ehrenamtlichen Funktion als erste stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Timmendorfer Strand habe ich in den vergangenen zwölf Monaten überwiegend die Amtsgeschäfte geführt. Ich habe mich in dieser Zeit bereits gut in das Aufgabenfeld des Timmendorfer Bürgermeisters einarbeiten können. Dabei habe ich die Mitarbeiter der Verwaltung und Ihr Engagement kennen und schätzen gelernt und konnte mir bereits ein erstes Bild der Stärken aber auch der Schwächen der Verwaltung machen. Meine bisherige Berufserfahrung als Verwaltungsbeamtin im gehobenen Dienst war mir bei der Ausübung dieses Ehrenamtes eine große Hilfe. So habe ich unter anderem gemeinsam mit dem Team in der Verwaltung und in enger Abstimmung mit den zuständigen Stellen des Landes und des Kreises ein Krisenmanagement entwickelt, um die Gemeinde Timmendorfer Strand sicher durch die Pandemie steuern zu können."

Fokus für die Gemeinde Timmendorfer Strand

"Die Gemeinde Timmendorfer Strand gehört nach wie vor zu den beliebtesten und bekanntesten Urlaubszielen in Deutschland. Für uns Einwohner ist Timmendorfer Strand einer der schönsten Lebensorte, den man in Deutschland finden kann. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, müssen große Herausforderungen gemeistert werden. Mir ist dabei wichtig, den Blick nach vorne zu richten und die politischen Gräben der Vergangenheit zuzuschütten," so die 46-jährige.

Ihren Fokus wird für sie insbesondere auf folgende Bereiche gerichtet sein:

- starke und moderne Verwaltung als Dienstleister für die Bürger und Gäste der Gemeinde.
- nachhaltiger Tourismus bedeutet Steuerung des Tourismus im Einklang mit den Einwohnern, der Umwelt und den Ressourcen der Gemeinde.
- bezahlbarer Wohnraum für soziale Gerechtigkeit in der Gemeinde.
- zukunftsfähiges Verkehrskonzept für ein faires und sicheres Miteinander von Autos, Fahrrädern und Fußgängern.
- Erhalt des Bahnhofs in Timmendorfer Strand als wichtigste Verkehrsanbindung der Gemeinde.

Eine Tageszeitung hat vor kurzem einen Artikel über Timmendorfer Strand mit der Überschrift „Timmendorfer Strand sucht Verwaltungsprofi mit Herz“ veröffentlicht. "In diesem Sinne möchte ich mich um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Timmendorfer Strand bewerben," so Melanie Puschaddel-Freitag am Ende ihrer Pressemitteilung.

Bewerbungsfrist endet am 22. März - Gemeindewahlausschuss tagt am 26. März

Wie Michèl Soltmann, Wahlleiter der Gemeinde Timmendorfer Strand, auf Nachfrage von TiNi24.de antwortete, liegt bisher noch keine offizielle Bewerbung (Wahlvorschlag mit entsprechenden Unterlagen wie Unterstützungsunterschriften, etc.) im Rathaus vor. Die Bewerber*innen haben dafür noch einige Tage Zeit: Die Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge endet am Montag, dem 22. März, um Punkt 18 Uhr. Vier Tage später, am Freitag, dem 26. März, entscheiden die Mitglieder des Gemeindewahlausschuss dann über die Zulassung der Wahlvorschläge. R.K.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Die stellvertretende und derzeit amtierende Bürgermeisterin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Melanie Puschaddel-Freitag (CDU), hier bei einem Pressetermin im Dezember 2020, möchte jetzt auch hauptamtliche Bürgermeisterin werden und hat ihre Kandidatur als Einzelbewerberin - mit Unterstützung der CDU - bekanntgegeben. (Foto: René Kleinschmidt/Archiv)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 12.3.21 18:50

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Freitag, 16. April 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.