TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

7362180
Letzte Woche:
23881
Diese Woche:
6974
Besucher Heute:
3660
Gerade Online:
71


Ihre IP:
3.236.13.53
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

„Drei auf einen Streich!“: Gewässerlehrpfad, Spielplatz und Rastplatz in Gleschendorf eingeweiht

Pumpstation

Von René Kleinschmidt
Gleschendorf. Ende Juni konnte die Scharbeutzer Bürgermeisterin Bettina Schäfer einige Vertreter der Aktiv Region Innere Lübecker Bucht, der Kirchengemeinde und des Dorfvorstandes auf dem Festplatz in Gleschendorf begrüßen, um drei „großartige Projekte für Gleschendorf, für das Binnenland und für die gesamte Gemeinde“ offiziell vorzustellen. In strömenden Regen und unter zahlreichen Regenschirmen hielt sie dann ihre Rede unter dem Motto „Drei auf einen Streich“ zur offiziellen Eröffnung von drei Projekten, dem neuen Gewässerlehrpfad, neuen Rastplatz und neugestalteten Spielplatz.

„Drei großartige Projekte, die die Wertschätzung für unser Binnenland zeigen und Bürgerinnen und Bürgern sowie unseren Gästen unsere schönen Ortschaften näher bringen,“ so Bettina Schäfer.

Der Spielpatz an der Bahnhofstraße in Gleschendorf wurde komplett überarbeitet und bietet Kindern nun ein attraktives, dörflich geprägtes Spielumfeld. „Wir haben hier Spielgeräte ausgesucht, die an das Dorfleben am Wasser erinnern, wie ein Mühlenhäuschen, einen Traktor und ein Wackelkanu.“

Neben den fünf neuen Spielgeräten wurde die Asphaltbahn für Bobbycars und Roller erneuert, der alte niedrige Holzzaun durch einen neuen Stabgitterzaun ersetzt und die Beleuchtung entlang dieses Zaunes bis zur Festwiese erweitert. Die Gesamtkosten dafür betrugen rund 20.000 Euro für die Spielgeräte (der geförderte Teil) und rund 35.000 Euro für die Landschafts- und Tiefbauarbeiten.


Aiko (11, oben), Lennox (10, links) und Milena (5) erobern den Traktor auf dem neuen Spielplatz, sehr zur Freude von Bürgermeisterin Bettina Schäfer. (Foto: René Kleinschmidt)

Das zweite Projekt, der neue Gewässerlehrpfad zwischen Festwiese und Pastoratsgehölz in Gleschendorf, erstreckt sich über zirka 800 Meter und besteht aus acht Stationen. Der Start liegt an der Röthewiese mit dem Startportal aus Douglasienstämmen. Danach geht es gleich weiter zu den Stationen Wassermühle mit Pumpstation, Eiszeit mit Gletschervergleich, Renaturierung mit Wasserschöpfanlage an der Brücke, Spechthöhle, Streuobstwiese mit grünem Klassenzimmer sowie der Waldstation. Die Gesamtkosten für den Gewässerlehrpfad betrugen rund 47.500 Euro brutto für die Tafeln und Stationen sowie Montage und Arbeitskosten. Die Höhe der Förderung beläuft sich bei einer Förderquote von 55% auf die zuwendungsfähigen Kosten auf rund 22.300 Euro netto.

Und zu guter Letzt stellte Bettina Schäfer in Gleschendorf – stellvertretend für alle Ortschaften – die Infotafeln und die Gestaltung von Aufenthaltsplätzen vor: „Gerade dieses Thema hat eine lange Vorlaufzeit,“ so Schäfer. „Der erste Versuch scheiterte bis sich die sechs Kommunen der AktivRegion Innere Lübecker Bucht (Ahrensbök, Ratekau, Scharbeutz, Sierksdorf, Stockelsdorf und Timmendorfer Strand) einen gemeinsamen Förderantrag im Juni 2018 beschlossen haben, um insgesamt 28 Infotafeln zu der Historie und den Sehenswürdigkeiten der Dorfschaften und 13 Plätze mit besonderer Aufenthaltsqualität zu schaffen. Einer dieser identitätsstiftenden Plätze ist hier in Gleschendorf, darüber freue ich mich ganz besonders.“ Bettina Schäfer bedankte sich ganz herzlich beim Dorfvorstand für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit: „Diese Infotafeln bedeuteten auch für die Dorfvorstände viel Arbeit, da mit ihnen gemeinsam die Inhalte erarbeitet wurden.“

In Scharbeutz wurden in jeder Dorfschaft eine Infotafel und in Gleschendorf ein Aufenthaltsplatz auf dem Spielplatz an der Bahnhofstraße realisiert. Der Platz in Gleschendorf ist eine rund 90 m² große gepflasterte Fläche mit eingelassenem Schachbrett, Sitzbänken und Tisch sowie Fahrradbügeln und Beleuchtung. „Die Plätze in den Gemeinden werden alle in ähnlicher Form und Ausstattung gebaut, um die Identität und Wiedererkennung in den Gemeinden der Inneren Lübecker Bucht zu fördern,“ so die Bürgermeisterin.

Die Planung für die Plätze und Infotafeln sowie die Realisierung der Infotafeln kosteten für alle sechs Gemeinden 53.000 Euro. Für die zehn Tafeln in den Dorfschaften Scharbeutz sind rund 7.000 Euro Gesamtkosten entstanden. Der Bau des Platzes in Gleschendorf konnte für rund 30.000 Euro erstellt werden. Der Platz wurde mit 60% der zuwendungsfähigen Kosten gefördert, die Infotafeln mit 65%, da es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der sechs Kommunen handelte, Alle hier genannten Projekte wurden vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume und der AktivRegion Innere Lübecker Bucht gefördert.

Bettina Schäfer bedankte sich bei allen Beteiligten und Fördermittelgebern, aber insbesondere bei ihrem Bauamtsmitarbeiter Thomas Albertin, „ohne den wir diese Projekte heute nicht einweihen könnten.“ Im Juli haben sich „der reporter“ und TiNi24.de bei besserem Wetter erneut zu einem Fototermin mit Bettina Schäfer getroffen.

Zum Foto ganz oben (zum Vergrößern bitte anklicken!): Wasser marsch: Bürgermeisterin Bettina Schäfer testet mit Hilfe von Lennox (10) die Pumpstation des neuen Gewässerlehrpfades. (Foto: René Kleinschmidt)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! Für den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine Kürzung von Leser-Meinungen behält sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 23.7.21 09:30

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 21. September 2021

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.