TiNi24 - Timmendorfer Strand - Niendorf
TiNi24.de Partner aus
Timmendorfer Strand
und Niendorf/Ostsee


Restaurant Filou

Restaurant Filou Timmendorfer Strand

Zwischen Land und Meer das Beste geniessen.
Herzlich Willkommen!

Info




Golf - Ihre Leidenschaft?
Weltweit 20 bis 50%
Green Fee sparen.

Info



Statistik

Besucher gesamt:

10801108
Letzte Woche:
21727
Diese Woche:
14009
Besucher Heute:
2057
Gerade Online:
58


Ihre IP:
3.238.121.7
 
Gratis Newsletter
Tragen Sie sich hier ein!

 

Auf Einladung der Pönitzer Schule: Polnische und Pönitzer SchĂŒler besuchten den Cap Arcona-Friedhof 

Cap Arcona-Friedhof

Haffkrug. Nach dem Besuch von SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern aus KlĂŒtz am 11. Juni 2024, besuchte zwei Tage spĂ€ter eine SchĂŒler-Delegation aus Pinczow, Nahe Krakau, mit SchĂŒlern der Gemeinschaftsschule Pönitz den Cap Arcona-Friedhof in Haffkrug-Neukoppel.

Über 160 polnische Opfer wurden auf dem Friedhof bestattet, von denen 124 vorwiegend Zwangsarbeiter namentlich gekannt sind.

Nun sollen auf Wunsch der polnischen Stiftung „Polnisch-Deutsche Aussöhnung“ die Namen der polnischen Opfer auf mehreren Stahlstelen festgehalten werden.

Der immer wieder von Helmut Kurth hervorgehobene besondere Bezug des Friedhofes zu Polen wurde nochmals besonders am Gedenkstein fĂŒr die aus Kiel umgebetteten Zwangsarbeiteropfer hervorgehoben.

In diesem Kontext wurde auf das durch die Nazis angerichtete Leid in Polen eingegangen, sowie die Verschleppungen nach Deutschland, die am 8. Mai 1945 zu der Entscheidung der britischen Besatzungsmacht fĂŒhrte, dass die Bewohner von Haffkrug und weiteren Orten ihre HĂ€user rĂ€umen mussten, um sie der großen Zahl an verschleppten, besonders polnischen Opfern zu ĂŒberlassen.

Ein Gang entlang der ĂŒber 1.000 OpfergrĂ€ber mit zum Teil noch vorhandenen Nummernstelen verschaffte der SchĂŒlergruppe einen Eindruck ĂŒber die Dimension dieses Friedhofes.

Begleitet wurde die 27-köpfige Schulgruppe unter anderem vom Schulleiter der Gemeinschaftsschule Pönitz, Wolfram Henkies, der Projektleiterin der Schule, Lena Schöttler, der Konsulin des Generalkonsulats der Republik Polen aus Hamburg, Marzena Szczypulkowska-Horwath, der KreisprĂ€sidentin Petra Kirner, der BĂŒrgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz, Bettina SchĂ€fer, und dem stellvertretenden BĂŒrgervorsteher der Gemeinde Scharbeutz, JĂŒrgen Brede. Zum Abschluss des Besuches war mehrfach zu hören „da bleibt was hĂ€ngen“. (PM/R.K.)

Zum Foto ganz oben (zum VergrĂ¶ĂŸern bitte anklicken!): Polnische und Pönitzer SchĂŒler besuchten mit ihren Begleitungen und EhrengĂ€sten den Cap Arcona-Friedhof in Haffkrug. (Foto: hfr)

Ihre Leser-Meinung und Leserbriefe richten Sie bitte per Mail an TiNi24.de ! Wir veröffentlichen Ihre Kommentare gerne bei uns, wenn sie mit Namen, Adresse und Telefonnummer versehen sind! Ihre Adresse und Rufnummern werden nicht veröffentlicht! FĂŒr den Inhalt von Leserbriefen und Kommentaren sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich! Eine KĂŒrzung von Leser-Meinungen behĂ€lt sich die Redaktion vor.

Nachricht vom 7.7.24 19:00

Besuchen Sie auch die Webseiten unserer Werbepartner in Timmendorfer Strand - Niendorf und Umgebung ! 

(c) INSIDE GROUP 2011 | Timmendorfer Strand - Niendorf | Letzte Aktualisierung: Freitag, 12. Juli 2024

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.